Auf dem Weg zum außerschulischen Lernort – Das Industriedenkmal neu beleben

Partner, Fotos, Videos …

 

  1.  Unsere wichtigste Partnerin ist natürlich die Stiftung für Industriedenkmalpflege mit Sitz in Dortmund, seit 2016 Eigentümerin des denkmalgeschützten Koepchenwerks in Herdecke. Im Internet zu finden unter  www.industriedenkmal-stiftung.de    Auch bei Instagram ist die Stiftung vertreten unter https://www.instagram.com/industriedenkmalstiftung/
  2.   PROJECT: vino – Weinanbau in Herdecke.

    In bester Steillage, mit Blick auf den Hengsteysee, pflanzen Elias Sturm und sein junges Team oberhalb der historischen Maschinenhalle und zwischen den  weithin sichtbaren Druckrohren,  ca. 1300 Reben. In 2023 soll es los gehen. Die Fläche des denkmalgeschützten Standortes am Koepchenwerk eignet sich hervorragend für einen biodynamischen Wein aus einer pilzwiderstandsfähigen Rebsorte. Die erste Ernte wird schon 2026 sein. Die Homepage. Der Film.

  3. Die Internationale Gartenausstellung (IGA) 2027 wirft ihre Schatten voraus. Das historische Koepchenwerk ist wichtiger Bestandteil der Entwicklungsstudie „Flusslandschaft Mittleres Ruhrtal“ aufgestellt von den beteiligten Ruhranliegerstädten Witten, Hattingen, Herdecke, Wetter und Hagen. Links zu Infos rund um die IGA 2027:   Die IGA Metropole Ruhr 2027 ist die erste dezentrale Internationale Gartenausstellung. Sie wird organisiert durch die IGA Metropole Ruhr 2027 gGmbH als Durchführungsgesellschaft, den Regionalverband Ruhr (RVR) sowie die Kommunen und Kreise als Projektträger.
    Infos:  http://www.iga2027.ruhr
  4. Weitere wichtige Partnerin der AG: die NRW-Stiftung. Diese unterstützt das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern beim Erhalt von Landschaften, Denkmälern und Kulturgütern. Sie finanziert beispielsweise maßgeblich das „Beleuchtungsprojekt Maschinenhalle Koepchenwerk“.
  5. Ein gelungene Sammlung mit Fotos aus der historischen Maschinenhalle, vom Speicherbecken sowie zur Umgebung des Koepchenwerks finden Sie auf der Homepage des Radiomuseums   https://www.radiomuseum.org/museum/d/koepchenwerk-herdecke/.html
  6. Das Speicherbecken: Video v. 8.3.22 zeigt das gut gefüllte Oberbecken, auf ca. 260 meter Seehöhe, mit dem beeidruckenden, ca. 40 Meter hohen Einlaufturm im Vordergrund.
  7. Helikopter-unterstützte Baumfällarbeiten am Steilhang des Koepchenwerks im März 2019,  durchgeführt von der deutschlandweit für solche Einsätze als Spezialfirma tätigen lasten-flug.de.  Bereits 2 Jahre zurück liegend, jedoch von zeitloser Schönheit:
  8.  Links zu beeindruckenden Videos  mit direktem Bezug zu unserem Koepchenwerk, zur dort genutzten Pumpspeichertechnik sowie zur herausragenden landschaftlichen Umgebung am Hengsteysee,  z.B. spannende Luft-Aufnahmen mit Heli-Perspektive. Diese finden Sie im folgenden Word-Dokument. Videoclips zur Stromgewinnung aus Wasserkraft, Koepchenwerk Herdecke  
Alle hier verlinkten Bild-Dateien sind öffentlich zugänglich, überwiegend über youtube.  Die Veröffentlichung hier ist deshalb nach EuGH-Rechtsprechung aus 2016 unkritisch. Eine Haftung für die Inhalte wird seitens des Vereins ausgeschlossen.

Viel Spass beim Anschauen.   🙂